Immerse: Unser Produkttipp des Monats

Wie Sie durch bewusste Büro-Gestaltung für Perspektivenwechsel sorgen

Hersteller: HAWORTH

Why Immerse?

People desire variety and choice to perform their best.

As space design requires more flexibility, organizations recognize the growing need for adaptable spaces that support the diverse and dynamic ways people work.

People seek meaningful spaces that support purposeful work.

Comfortable spaces that feel like home entice people to come into the office, keeping talented workers engaged.

Work environments that holistically affect physical, cognitive, and emotional needs foster well-being in people.

Positive emotions are consistently associated with better performance. A workplace that truly supports the well-being of its occupants must go beyond protecting physical health by providing physical, cognitive, and emotional comfort.

The Power of Spontaneous Collaboration
Human beings are social creatures. We crave interaction and thrive in moments
of spontaneity. Immerse tables were thoughtfully designed out of a design partnership between Haworth and Patricia Urquiola to help us connect, collaborate,
and engage. They create a landscape of varied surfaces, providing a welcoming
community hub that transforms collaborative experiences, warms up the work
environment, and promotes well-being.
Accelerator for Collaboration
Creativity and innovation can take shape at a moment’s notice with Immerse. A
catalyst for spontaneous collaboration, each table creates a social hub that invites
serendipity, variety, and choice in the workplace.
Happily Engaged
Culture can’t be forced or manufactured. But it can be nurtured. Immerse captures
the feeling of home in the workplace. Warm and welcoming, the tables’ comfortable, people-centric design keeps everyone inspired and engaged.
Positive Energy
It’s proven. Healthy humans create positive energy that delivers better performance in the workplace. Immerse focuses on our natural movements, creating a
landscape for you to sit, stand, and support your overall well-being.

Großer Besprechungsraum mit bunten Drehstühlen und moderner Deckenleuchte.

KURIER: Gibt es auch ein No-Go?
Die Gestaltung von Büroräumen ist sehr individuell. Es gibt hier kein allgemeingültiges Konzept, das für jedes Unternehmen passen könnte. Eine gründliche durchgeführte Analyse, die sowohl die Bedürfnisse des Unternehmens als auch dessen Mitarbeiter einbezieht, ist deshalb das Um und Auf. Das einzige, was man in diesem Zusammenhang falsch machen kann, ist, auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter nicht einzugehen. Ein großer Fehler, der auch heute noch immer wieder vorkommt.

KURIER: Sie sind mit Büros und Büromöbel aufgewachsen. Wie hat sich das Thema in den vergangenen Jahren gewandelt?
Es hat eine enorme Entwicklung gegeben, vor allem was das Mind-Set betrifft. Wenn früher jemand mit der Zeitung auf dem Sofa saß, hat man gesagt: ‘Der arbeitet nicht.‘ Heute ist das anders, man weiß, dass jemand, der auf dem Sofa sitzt, sehr wohl etwas für das Unternehmen tun kann, indem er kreativ ist, nachdenkt. Auf diese Veränderungen müssen wir mit den Büroräumen reagieren.

Sie haben ein Projekt?

Zur Person

Thomas Bene arbeitete ab 1994 im Familienkonzern, dem Möbelhersteller Bene. Vor seinem Ausstieg aus der AG (2011) war er Geschäftsführer und Vorstand. Danach gründete er das Beratungsunternehmen SixDegrees und die Bürofreunde. Heute ist Bene Geschäftsführer von Home of Work, ein Planungs-, Gestaltungs- und Einrichtungsbüro  für moderne Arbeitswelten. Gemeinsam mit seinen Lieferanten aus ganz Europa und seinem Team aus Innenarchitekten, Designern sowie Projektmanagern bietet er von der Beratung über das Interior Design bis hin zur Logistik ein Gesamtpaket für die Büroraumgestaltung. 

Home of Work
Thomas Bene Office Interiors
Neubaugasse 25/2/4
1070 Wien
+43 664 16 100 60
office@homeofwork.at
http://www.homeofwork.at